Geschäftsprozessmanagement

Mit effizienten Geschäftsprozessen erreichen wir wirtschaftliche „Stückkosten“ – in Produktion, Logistik und Verwaltung.

Definition:

Geschäftsprozessmanagement steuert die zielgerichtete Entwicklung der Geschäftsprozesse. Dabei werden Führung, Organisation und Controlling des Veränderungsprozesses integriert.

Ausgangssituation:

Die Geschäftsprozesse in den Unternehmen sind häufig zu kompliziert und durch Historie belastet. Die Mitarbeiter stolpern über Redundanzen, verschachtelte Abwicklungsvarianten und Intransparenz. Die Ursachen liegen dabei häufig in Medienbrüchen, mangelhafter Dokumentation, schlechten Daten und einer fehlenden ganzheitlichen Sichtweise.

Mehr Flexibilität und Funktionalität sind die Anforderungen an heutige Geschäftsprozesse.  Die Arbeitsschritte sollen weniger, einfacher und kundenorientiert ausgerichtet sein.

Unser gemeinsames Ziel:

Wir richten die Geschäftsprozesse am Geschäftsmodell des Unternehmens aus und eliminieren die nicht wertschöpfenden Elemente in den Prozessen. Dadurch reduzieren wir messbar die Arbeits- und Durchlaufzeiten von Vorgängen. Die Delegierbarkeit von Arbeiten wird verbessert.

Unser Lösungsansatz:

Wir erreichen dies, in dem wir die operativen Geschäftsprozesse optimieren und die Mitarbeiter zu eigener Weiterentwicklung befähigen. Dazu binden wir diese aktiv ein und wenden gemäß den Zielvorgaben der Geschäftsführung die IMOS-Dokumentations- und Regelkreismethode an. Grundlage für unsere Arbeit ist die IMOS-Organisationsstrategie, die einerseits auf wissenschaftlich fundierten Kenntnissen aufbaut, andererseits von uns in pragmatische, leicht verständliche Vorgehensweisen und Methoden umgesetzt ist.

IMOS-Methoden für effiziente Geschäftsprozesse

Wir bieten Ihnen Standard-Angebote für konkrete Themen zum Geschäftsprozessmanagement an. Auf Ihre speziellen Fragen-und Aufgabenstellungen gehen wir gerne mit einem individuellen Beratungsangebot ein.
» Bitte sprechen Sie uns einfach und unverbindlich direkt an.